Startseite
Informationen für Neuimker
Termine und Bienenhocks 2017
Vorstand
Bankverbindung
Vereinsgeschichte
Projekt Lehrbienenstand Neubau
Bienenkrankheiten
Varroabehandlungskonzept 2017
Bienenzucht
Bienen leicht erklärt
Aus- und Weiterbildung
Imkern im Jahreskreis
Imkerbörse
Honigverkauf
Fotothek
Interessante Links
Wettervorhersage
Öffentlichkeitsarbeit
Pressemitteilungen

Lehrbienenstand Äuele

Sanierung Altbau und Erweiterungsbau

Das Vereinsheim des Bienenzuchtverein Dornbirn 1868 war in die Jahre gekommen und entsprach nicht mehr den Anforderungen, die an einen Lehrbienenstand gestellt werden. Das in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts erstellte Gebäude verfügte weder über einen Strom- noch einen Wasser- bzw. Abwasseranschluss. Bei diversen Veranstaltungen musste die Nachbarschaft um Wasser und Strom gebeten werden. Im März 2011 wurde endlich unser Vereinsheim an die öffentliche Versorgung angeschlossen.

Der Baubeginn des neuen Vereinsheims war im Februar 2012 und wurde im Mai 2013 fertig gestellt.



Nach oben

Nicht mehr zeitgemäß und sanierungsbedürftig




Nach oben

Bauausschuss


Es wurde ein Bauausschuss gegründet, der je nach Fähig- und Möglichkeiten zusammengesetzt wurde.

Bauausschuss Zuständigkeiten:

Baukoordination: Ingo Hörburger
Von Ingo wurden die entsprechenden Schritte für die Vorgangsweise und Vergabe von Arbeiten gesetzt. Er war Ansprechpartner für alle Belange, das geplante Bauvorhaben umzusetzen.

Planung, Überwachung und Materialbeschaffung: Architekt DIHerbert Müller
Herbert oblag als Planer die Gesamtübersicht in enger Zusammenarbeit mit Koordinator Ingo. Er übernahm den Behördenverkehr, kümmerte sich um die Umwidmung und die Einreichung der Baupläne für den Baubescheid. Durch seine Erfahrung im Bauwesen hatte er auch die besten Kenntnisse über die verschiedenen Materialpreise und deren Bezugsmöglichkeiten.

Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation: Peter Alge
Peter oblag die Kommunikationsarbeit zwischen Bauausschuss und den Mitgliedern. Weiters hat er die Öffentlichkeitsarbeit mit den entsprechenden Medien abgesprochen und auf die Problematik der Imkerei hingewiesen, um so die Öffentlichkeit zu sensibilisieren. Diese Information wurde dahingehend formuliert, dass es sich bei diesem Projekt um die Erweiterung des Lehrbienenstandes handelt und nicht um den Bau eines geselligen Clubheimes.

Finanzierung: Reinhard Spiegel
Reinhard war für die Finanzierung verantwortlich. Er kümmerte sich um die notwendige Geldbeschaffung bei den Institutionen und Ämtern, suchte Sponsoren und erschloss Geldquellen in Zusammenarbeit mit allen Vereinsmitgliedern.
Die Vergabe von Bauarbeiten und Aufträgen und deren Finanzierung, sprich Rechnungen, wurden von ihm als Obmann und Verantwortlichen des Vereins auf Finanzierbarkeit überprüft und abgesprochen. Mit Hilfe symbolischer Bausteine, die aus 4 verschiedenen Honiggläsern in einer ansprechenden Verpackung bestand und die um 100 Euro angeboten wurden, wurde der Hauptteil der Sponsorgelder eingebracht.


 


Nach oben

Pläne von Herbert Müller

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Nach oben




Nach oben

Kontakt Impressum