Bienenkrankheiten - Bienenzuchtverein Dornbirn 1868

Bienenzuchtverein
Dornbirn 1868
Direkt zum Seiteninhalt

Bienenkrankheiten

Bienenkrankheiten
Varroabekämpfungskonzept
                 
Zur Beteiligung kann niemand gezwungen werden, aber eine zeitgleiche Behandlung hat den Vorteil, dass der Zuzug von Varroamilben eingedämmt werden könnte.

  • Bildung einer freiwilligen Projektgruppe.
  • In der ersten Juli-Woche wird die Königin mit einem speziellen chinesischen Käfig gekäfigt.
  • Nach 23 Tagen wird die Königin entnommen und eine Oxalsäurebehandlung durchgeführt. Danach kann die alte oder gleich eine neue Königin unter Futterteigverscdhluss wieder zugesetzt werden.
  • Die Oxalsäure sollte nach Möglichkeit vor der Gabe auf ca. 35 bis 40 Grad aufgewärmt werden. Pro besetzter Wabe sollte ca. 1,5 ml Oxalsäure geträuffelt werden.
  • Die Mitglieder der Projektgruppe sollten über die Behandlung Aufzeichnungen machen und so den erhofften Erfolg dokumentieren.
Varroazählliste mit Hochrechnung
                 
Ihr könnt hier eine Varroazählliste aus dem 3. Heft Bienenaktuell von Dr.Wolfgang Wimmer herunterladen. Sie soll helfen, einen Überblick über den ungefähren Varroabefall zu geben und die Kontrolle zu vereinfachen.

Bienenzuchtverein Dornbirn 1868
Zurück zum Seiteninhalt